Startseite
  Archiv
  Accessoires
  Bcher
  Jacken/Westen
  Pullover
  Socken
  Sonstiges
  50 Fragen & Antworten...
  Gstebuch
  Kontakt
 



  Links
   angela
   anne's handarbeitsecke
   boerdenadel
   ginas masche
   fischle
   heidis sockenparade
   hexengetier
   julimond
   koernchen
   maschas nadelspiel
   minic
   nadelmasche
   reginas droge
   reginas regenbogen
   rote schnegge
   sonnenlicht & schattendunkel
   strickmasche
   tigerpferd
   witchym
   wollirmi
   wolltrunken



http://myblog.de/msophie

Gratis bloggen bei
myblog.de





..aus dem Rest der Handschuhe...

..habe ich gestern abend noch ein paar fingerless gloves nach dieser Anleitung aus der Knitty gestrickt...

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket 

Ich wünsche Euch allen ein "bestrickend" schönes Wochenende.

1.9.07 12:34


Dienstagsfrage....

...heute mal erst am Mittwoch beantwortet:

Wenn du einen Handarbeitsladen eröffnen würdest, was würdest du alles mit ins Sortiment nehmen?

Das Wollschaf bedankt sich bei Lizzy für die heutige Frage

 

Nun,  ein Handarbeitsladen beinhaltet für mich, dass das Angebot die gesamte Handarbeitspalette bereithalten muss, also, stricken, häkeln, sticken, ggf. auch weben, klöppeln etc. pp.

Also, da ich als überwiegend Strickerin mich dann doch eher auf Wolle und Zubehör einrichten würde, muss ich natürlich erstmal den Bedarf erkunden. Dann heißt es frei machen von den persönlichen Vorlieben, denn das muss ja nicht unbedingt den Kundengeschmack treffen. Und danach kann es losgehen. Es wird wohl nicht zu vermeiden sein, alle Preisgruppen anzubieten, wobei da der Hersteller gar nicht mal sooo wichtig ist.

Es kommt auch darauf an, wo man mit seinem Laden ist. In der Stadt ist die Kundschaft wohl eher bereit, auch mal höhere Preise zu zahlen, was auf dem Lande nicht unbedingt der Fall sein muss. Ich lebe auf dem Land, und ich weiß, wie die Leute denken und natürlich auch rechnen.

Na ja, und Sockengarn muss es in allen Varianten sein, denn da ist der Trend ja wohl ungebrochen. Hinzu kommen dann noch alle benötigten Nadeln, Häkelgarne, Anleitungen, sonstiges Zubehör und evtl. auch Knöpfe etc.

Und auf jeden Fall muss auch eine gemütliche Ecke her mit Kaffeemaschine zum Stricken und Klönen.....

5.9.07 12:28


Hundertwasser...

In der letzten Woche habe ich alles auf Seite gelegt und ein Paar Socken für meine Ma aus Hundertwasserwolle gestrickt.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Sie muss in der nächsten oder übernächsten  Woche ins Herzzentrum nach Bad Nauheim und bekommt vier neue Bypässe. Nachdem sie im Februar einen schweren Herzinfarkt hatte und mit einer Notoperation gerettet werden konnte, ist es nun unumgänglich. Wir machen uns alle große Sorgen. Sicher, diese Art von OP ist ja mittlerweile Routine, aber trotzdem steckt man es nicht so einfach weg. Daher werde ich auch am nächsten Wochenende nach Siegen fahren, um sie vorher noch einmal zu sehen. Ist zwar eine elende Strecke, aber ich bin damals auch hingefahren, obwohl sie meinte, es sei doch nicht nötig, sie sei ja noch am Leben etc. pp. Nein, ich war froh, dass ich da war. Egal, was danach kommt. Diesmal hat sie nichts gesagt, und das ist gut so. Ja, man will es nie wirklich wahr haben, dass auch mit den Eltern mal was sein kann. Natürlich gibt es auch schlimmere Diagnosen, aber für den/die Betroffenen ist immer der Augenblick am schlimmsten....

10.9.07 10:58


Dienstagsfrage....

Hast du schon von dem "Fluch" gehört, dass eine
Beziehung angeblich kaputt geht, wenn man seinem
Partner zu früh einen Pullover strickt? Ist bei
dir schon einmal eine Partnerschaft nach dem
Stricken eines Pullovers für den Partner zerbrochen?
Falls nicht, wie lange kanntest du deinen
Partner, bevor du das erste größere Projekt für ihn in Angriff genommen hast?

Vielen Dank Kerstin für die heutige Frage!

Ne, habe ich noch nie von gehört...aber kann ich mir gar nicht vorstellen.

Ich habe bisher nur meinen Ex-Mann bestrickt und das so ziemlich von Anfang an. Daran ist unsere Beziehung nach 16 Jahren auch nicht gescheitert, zumindest ist es nicht zur Sprache gekommen...

Aber sehr interessante Frage, bin mal gespannt, wie die Antworten ausfallen...

 

11.9.07 11:27


Gestern abend....

..beim Stricktreff..Zwei Mädels stricken beide Socken mit der Galaxy von Regia und wundern sich, dass sie ziemlich unterschiedlich mustern. Sparsame Blicke. Gut, der eine strickt fester, der andere lockerer oder mit verschiedenen Nadeln und mal mehr oder weniger Maschen auf der Nadel. Aber das darf ja nicht so sichtbar sein. Ratlosigkeit, Vermutungen, Fragezeichen. Bis wir dann eine plausible Lösung gefunden hatten. Die eine strickte das Knäuel von außen ab, die andere von innen. Macht auch Sinn, denn das Muster ist dann ja quasi rückwärts. Solange beide Socken gleich gestrickt werden, kann man ja damit leben, aber es sieht halt nicht so aus, wie auf den Bildern. Daher mag es ja sein, dass der ein oder andere mit dem Musterverlauf nicht so ganz zufrieden war. Ich habe sie noch nicht gestrickt, weil ich eh keine bunten Socken trage, aber die Herausforderung reizt mich schon, nur muss ich erstmal Ausschau halten nach einem geeigneten TrägerIn.....

 

13.9.07 14:43


Dienstagsfrage....

Du findest ein Garn in Deinem Stash, das Du in einem Anfall geistiger Umnachtung gekauft haben musst. Was machst Du damit? Verkaufen? Verschenken? Oder wegwerfen?
Vielen Dank Jinx für die heutige Frage!

 

Nun ja, das kommt darauf an, wie viel es ist. Wegwerfen auf gar keinen Fall. Entweder versuche ich es zu verkaufen, da gibt es ja ein bekanntes Auktionshaus,   oder ich versuche einen dankbaren Abnehmer zu finden, der gerade noch genau danach gesucht hat.  
18.9.07 17:34


Dienstagsfrage....

Unlängst wurde gefragt, welches das letzte Strickbuch war, daß Ihr Euch gekauft habt. Mich würde dagegen interessieren, was das skurilste bzw. ausgefallenste Strickbuch (oder anderes Handarbeitsbuch) war, daß Ihr Euch je gekauft habt.
Vielen Dank Arlene für die heutige Frage!
ne, so was ganz skurriles habe ich nicht im angebot, allerdings noch einige alte schätzchen, wie mein erstes handarbeitsbuch von brigitte oder das burda häkelbuch....uuuund natürlich noch die ganz alten tschibo-bücher, wo ich mir noch ein paar beim auktionshaus ersteigert habe, um die sammlung komplett zu machen. und die kann man immer mal wieder gebrauchen, und wenn es „nur“ eine allgemeine anleitung zum fingerhandschuhe stricken ist, wie letztens benötigt...
25.9.07 16:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung